Für den neuen Erzhafen wurde die Kaimauer aus Polysterol gefräst. Aus Pappe ist der rechte Kran, der linke Kran wurde ebenfalls aus Polysterol gefräst.

Im Erzhafen liegt ein Motorschiff (aus Pappe) um das geladene Eisenerz zu löschen. Es kann direkt auf Eisenbahnwaggons beladen werden oder ab mittels Förderbänder zum Erzlagerplatz transportiert werden.